Start für Innovationsprojekt IW3 - Reallabor für die Wärmewende

11. August 2020. Heute wurden dem Hamburg Institut und seinen Projektpartnern aus den Händen von Staatssekretär Andreas Feicht Förderbescheide für die Mitarbeit im Reallabor IW3 übergeben. IW3 steht für „Integrierte WärmeWende Wilhelmsburg“ – und für einen großen Schritt in Richtung grüne Wärmeversorgung. Das Projekt gehört zu den Gewinnern des Ideenwettbewerbs „Reallabore der Energiewende“ des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi).

Mit den Reallaboren werden Innovationsprojekte im Industriemaßstab umgesetzt, um den Transfer von Technologien und Lösungen für die Energiewende in den Markt zu beschleunigen. In den kommenden Jahren wird ein Konsortium um den städtischen Energieversorger Hamburg Energie an dem Ziel arbeiten, eine nahezu CO2-freie dezentrale Wärmeversorgung für Hamburg-Wilhelmsburg zu etablieren, die ohne fossile Energieträger auskommt.

Hamburg Institut entwickelt Rahmen für Vertrieb grüner Fernwärme

Neben Hamburg Energie, der GTW Geothermie Wilhelmsburg GmbH, der Consulaqua GmbH, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel ist auch die HIR Hamburg Institut Research gGmbH Teil des Konsortiums. Unsere Rolle besteht darin, einen Rahmen für den Vertrieb von grünen Fernwärme-Produkten zu entwickeln. Mit einem neuen Herkunftsnachweisregister soll künftig grüne Fernwärme rechtssicher vermarktet werden können. Erlöse hieraus erleichtern die Refinanzierung neuer Projekte zur Erzeugung erneuerbarer Fernwärme.

„Was beim Ökostrom schon selbstverständlich ist, soll künftig auch bei der Fernwärme möglich werden: Fernwärmekunden sollen gezielt erneuerbare Fernwärme beziehen können – und damit die Nachfrage nach grüner Wärme ankurbeln“, sagt Christian Maaß, Geschäftsführer beim Hamburg Institut.

Förderbescheide durch das BMWi überreicht

Bei einem Pressetermin am 11. August 2020 am Energiebunker in Hamburg-Wilhelmsburg wurden den Projektpartnern die Förderbescheide von Andreas Feicht, Staatssekretär aus dem BMWi, überreicht. Damit geht das Projekt nun in die Umsetzung.

 

 

HIC Hamburg Institut
Consulting GmbH

HIR Hamburg Institut
Research gGmbH

Paul-Nevermann-Platz 5
22765 Hamburg

Tel.:
+49 (0)40-39106989-0

 

Standort Berlin

Paul-Lincke-Ufer 8b
10999 Berlin

E-Mail:
info@hamburg-institut.com

twitter

Folgen Sie uns auf LinkedIn

Hier geht's zur Newsletter-Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok