Expertise vom Hamburg Institut für Bremer Klimastrategie

31. August 2020. Bremen ist entschlossen, den Kampf gegen den Klimawandel zu forcieren. Hintergrund ist die Tatsache, dass die 2015 im Bremischen Klimaschutz- und Energiegesetz (BremKEG) vereinbarten Klimaschutzziele nicht eingehalten werden können. Daher sieht das Land den Bedarf einer zukunftsorientierten und langfristig angelegten Klimaschutzstrategie als Grundlage für eine neue und von allen Parteien und Fraktionen getragenen Politik zur Bekämpfung des Klimawandels. Diese soll gemeinsam mit externen Expertinnen und Experten erarbeitet werden.

Zur Vorbereitung wurde im Mai 2020 die Enquete-Kommission „Klimaschutzstrategie für das Land Bremen“ gebildet, die sich aus Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft und Sachverständigen zusammensetzt. Für die Sitzung zum Thema Energie und Abfallwirtschaft am 28. August 2020 hat die Kommission Christian Maaß, Geschäftsführer vom Hamburg Institut, um seine Expertise gebeten. In einem Kurzvortrag berichtete er über „Grüne Fernwärme“ und stand anschließend für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok