Juliane Mundt

Juliane Mundt

+49 (0)40 39 10 69 89-32
mundt@hamburg-institut.com

Senior Beraterin
Klimaneutralität | Klimabilanzierung | Ökostrommarkt

Juliane Mundt ist Spezialistin für die Themen Klimaneutralität, Carbon Footprint, Zertifizierung, Ökostrom und Herkunftsnachweise. Sie ist seit 2016 Beraterin und Projektleiterin beim Hamburg Institut.

Die Energiewirtschaft lernte die diplomierte Regionalwissenschaftlerin Latein-Amerika bei einem bundesweiten Ökostromanbieter kennen. Darauf folgte eine langjährige, teilweise internationale Tätigkeit im Themenbereich der Validierung und Verifizierung von CDM-Maßnahmen bei der GIZ und dem Germanischen Lloyd. Zuletzt war sie Beraterin für nachhaltige Energieversorgung und Emissionsreduktion.

Qualifikation

2009 – 2012
Studium Sustainability Management an der Leuphana Universität in Lüneburg

2005
Diplomabschluss Regionalwissenschaften Lateinamerika an der Universität zu Köln

Werdegang

Seit 2016
Beraterin beim Hamburg Institut

2014 – 2016
Energieberatung OLK
Fachkraft Energieberatung

2009 – 2013
Germanischer Lloyd
Überprüfung von emissionsmindernden Projekten nach dem Clean Development Standard und Gold Standard

2007 – 2009
Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Entwicklung und Umsetzung von emissionsmindernden Projekten in Entwicklungsländern

2005 – 2007
Greenpeace Energy
Mitarbeiterin Kundenservice

Relevante berufliche Tätigkeiten – Studien und Projekte

2021
Regionaler Grünstrom – Interesse und Ansprüche von Verbraucher*innen
Ergebnisse einer repräsentativen Verbraucherbefragung im Rahmen des Forschungsprojekts „Ausweisung von regionalem Grünstrom in der Stromkennzeichnung“ im Auftrag des Umweltbundesamtes

2019
Marktanalyse Ökostrom II. Weiterentwicklung des Herkunftsnachweissystems und der Stromkennzeichnung, im Auftrag des Umweltbundesamtes

2019
Ökostrommarkt 2025 – Wie eine intelligente Steuerung des Ökostrommarktes die Energiewende beschleunigt

2017
Theoretische Fundierung der regionalen Grünstromkennzeichnung in Deutschland – UBA Climate Change 17/2017