Max-Julian Gerlach

Max-Julian Gerlach

+49 (0)40 39 10 69 89-39
gerlach@hamburg-institut.com

Werkstudent
Klimaneutralität | Herkunftsnachweise | Ökostrommarkt

Max-Julian Gerlach hat bereits ein Bachelorstudium in Environmental Science for Sustainable Energy and Technology an der Universität Breda abgeschlossen und studiert aktuell Energie- und Prozesstechnik an der TU Berlin.

Beim Hamburg Institut befasst sich Max-Julian Gerlach im Wesentlichen mit den Themen Ökostrommarkt, Herkunftsnachweise für erneuerbare Energien sowie mit der Dekarbonisierung und Klimaneutralität von Unternehmen, Kommunen und Verwaltungen. Praktische Erfahrungen hat er zuvor beim Sektorvorhaben Klima der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung in Berlin sowie im Referat Umwelt und Bau, Ständige Vertretung Deutschlands bei der EU, in Brüssel gesammelt.

Seine Schwerpunkte

  • Ökostrommarkt
  • Herkunftsnachweise für erneuerbare Energien
  • Dekarbonisierung und Klimaneutralität von Unternehmen, Kommunen und Verwaltungen

Qualifikation

Seit 2021
BSc Energie- und Prozesstechnik, TU Berlin

2015 – 2020
BSc Environmental Science for Sustainable Energy and Technology, Avans University of Applied Sciences, Breda (Niederlande)

Werdegang

Seit 2021
Werkstudent beim Hamburg Institut

2020
Praktikum: Klimafinanzierungsteam, Sektorvorhaben Klima, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Bonn

2019 – 2020
Praktikum: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, Berlin Bachelorarbeit: Life Cycle Assessment of Power-to-Hydrogen

2019
Praktikum: Referat Umwelt und Bau, Ständige Vertretung Deutschlands bei der EU, Brüssel, Belgien

2018
Erasmus Auslandssemester, Bifröst University, Bifröst, Island Spezialisierung in Wirtschaft, Politik und Leadership

2017 – 2018
Praktikum: Defensores de la Naturaleza, El Estor, Guatemala Forschungsarbeit zu Nichtholzprodukten in Agroforstsystemen

2016
Exkursion des Nordwestdeutschen Forstvereins, Indonesien

2013 – 2014
„Weltwärts“ Freiwilliger, Nature Palace Foundation, Katende, Uganda